Wednesday, 14 December 2011

IPhone Feature Apps"Free"

Looking at the Apple iPhone, present is no qualm that it is one of the most beautiful and fully featured cell phones that is now available on the marketplace. And one of the great belongings about Apple is that, they have sustained to build up the skill itself, with the choice of iPhone features ongoing to grow as the phone has urban to keep up and conceal the opposition.

The (Tap Tap Week #1 iPhone features Metallica)that are used most frequently will vary from person to person and the basis why they have select to have an Apple iPhone. But there is great for everybody who uses the cell phone built into the newest manifestation of the handset, which means that most people will be overcome by positive features inside the device.

Internet Browsing

Perhaps the most used yet least valued feature of the phone is the skill to fast and easily surf most sites on the internet, and to view most of the satisfied that is available. It may be one of the unique iPhone features which fast spread to the numerous other handsets, and was the prototype to all the other manufacturers.
Although there are other handsets that now have like internet browsers built in to their software, Apple was the first to do it, and still offers one of the quickest and most faultless browsing practice found in a cell phone browser, and is perhaps the most used of the (iPhone featuring t pain Free) beyond its basic calling duties as a cell phone.


The facility to download apps on to the Iphone is one of the most popular and innovative aspects of how the iPhone has misused the cell phone market.
And putting the software to make apps available to developers is one of the most creative of the iPhone features.These apps can be the lot to all men, and from being able to read a book through the screen of the iPhone using eBook software, or to organize your diary on the move, there is amazing for both efficiency and hobby purposes.


Having a good camera built into a cell phone means that it becomes a multi-functional device, and prevents one from in fact having to carry a camera about for many of the most common occasions where a camera would be used. The decision of the camera is very good for a cell phone, and is an extra of the popular IPhone features Snoop Dog wmv MP4.

Touch Screen

When the iPhone was first introduced, it was the touch screen which was really amazing. It makes navigating the phone a joy, and can also be very good capacity for gaming. And even though this knowledge has been amended and superior over the years, it is still a amazing piece of design, and most likely one of the best features the iPhone has yet had.

The iPhone is really the greatest person cell phone to have conquered the cell phone market since the technology was introduced, and the iPhone's newest features have tainted the vista of mobile phones fully.

Friday, 9 December 2011

IPhone Apple apps Store

There has been a lot of argument newly about the differences between Apple's iPhone and phones based on Google's Android. There are a number of differences among the two, some of which chiefly matter to end-users and others that topic chiefly to developers. While these debate naturally center on hardware, usability and the operating system, they rarely argue the differences flanked by the Android Market vs. The Apple App Store.

Open vs. Closed System. The single major distinction between the machine promote and the Apple App Store is the disparity between an open and a closed system. Apple's system is a closed one. Applications must be submitted to Apple for analysis and Apple finally decides what may or may not be sold in the Apple App Store Free (4 parts). In contrast, machine promote is an open system. There is a clear-cut trade off. The machine promote does carry a society mark and explanation section, however, which helps buffer against poorly designed or malicious applications. developers can straight bring out their applications to the market lacking having them clean through a middle ability. This means that the machine promote is possible to have a greater assortment of applications and satisfied but end-users have to believe that the applications are not being screened.

Developer Initiation Fee. Another notable feature that distinguished the two stores is how much it expenses a developer to join. Keep in mind that paying this fee does not mean your application will get added to the app store. Apple reviews all applications for acceptance so paying the fee does not promise that your app will be available. Both markets charge 30% of any paid application sales. Android Market charges a fee of $25 to sign up as a developer. This fee then allows you to publish your apps in the market. The Apple App Store charges $99 to become a developer. Apple keeps this 30% while Google pays the 30% to the wireless carriers. This may result in greater collaboration from and acceptance by wireless carriers for Android.
Refunds. Another big distinction between Android Market and the Apple App Store Free (47 Parts)deals with remunerated applications. The Apple App Store does not offer refunds on applications, so while the applications are screened by Apple, it is still buyer be wary. You need to make sure an application will meet your needs before you pay for it. The previous allows an end-user to find a money back by uninstalling the claim within 24 hours of acquire. This makes it much safer as an end-user to pay for an application. If you buy an app that does not work correctly or does not seem to meet your need, uninstall it inside 24 hours and you get a full refund.

Competition. For a developer tiresome to get a new claim noticed, there is less opposition in machine Market. At this time Android Market hosts about 30,000 applications while the Apple app store has over 100,000 applications. There is a lot more room for new and original applications in the machine market. There are a number of differences between the Android market vs. the Apple App Store Megaupload. Some of these differences matter more to developers and others to end-users. The openness ensures a better variety of contributions and the skill to get a repayment makes trying a paid claim a low-risk business enterprise. Being an open system and contribution refunds to end-users makes the Android market a great benefit for end-users. For developers, Android offers a lower cost to get ongoing and an arena with much less opposition in which to make your application stand out.

Thursday, 8 December 2011

iPhone 3GS App Free

Make iPhone Photo Collages and Share with Friends! In a lot of occasions such as children, weddings & anniversaries, photo collages are the ideal clarification for each one. More in turn please visit free iPhone 3GS Apps iCollage is an amazing iPhone 3GS app to easily make a collage on your iPhone. First decide your favorite collage templates for any special occasions, and simply add photos from iPhone documents or take one with camera right now; then zoom, rotate and move the photos for the best view with the templates. And iCollage just makes these framed mementos simple to show off via your iPhone or iPod Touch. When your bespoke photo collage is ready on iPhone, just do whatever you want with the great artwork: saving to Library, setting as your wallpaper, or allotment with friends honestly by e-mail.

For the iPhone 3GS, iCollage released the New version, add new templates for wedding, and supports 3GS.

1. Upgraded the product for iPhone OS 3.0 2. Optimized the play component of background music

3. Solved the display problems of templates

4. Added the eight wedding templates.

Languages: English supplies: 1. well-matched with iPhone and iPod Touch; 2. Requires iPhone 2.0 ~ iPhone 3.0 Software Update.

skin texture:1. User-friendly user border 2. Easy-to-use features 3. varied photo collage templates available 4. Zoom, rotate and move added photos in collage 5. Express email via Wi-Fi network

And another version of icollage is icollage for mac.iCollage for Mac helps you to make welcoming cards, wallpapers, scrapbooks, CD covers, wallet papers, calendar, and comic, we launch this sales promotion and works to let everybody know more edit functions on iCollage for Mac which are controlling and also know more what templates on iCollage for Mac can do for you, and how fast it can layout a stunning picture for you with your mind's eye.

Wednesday, 7 December 2011

iphone App Reviews

Looking for iPhone apps that best suits your business? Do you use it expansively for trade? Is your iPhone more for private use? or do you use it for play and fun? Whatever the motive you use your iPhone near are apps existing either for free or for small fees at iTunes and many new apps stores. A current article said that the figure of apps on iTunes will go over 300,000 some time in November 2010. So, if you are an iPhone app developer, how you make your app in data among the thousands of apps in the store?

Most review sites for apps label them by helpfulness and pay status. The best review sites list the various apps in group in order based on their information from iTunes (download numbers).

If you are a ringtone lover, you can download for free the 1001 Ringtone Lite (Free ringtones) app. You will find it difficult to choose from the thousands of brilliant ringtones. There were some outstanding reviews that said this was ideal for those who do not want to pay $.99 for ringtones on iTunes and who do not like the packaged ringtones that come with the iPhone.

If you use your iPhone mostly for business you can find some apps that can make your device a much more controlling one. The USPS, UPS and FedEx apps are iPhone apps best used by people in logistics that have an iPhone. There are apps for UPS, USPS and FedEx and even a Zip Code finder that can help you with any kind of delivery problems. Keep in mind that these are free apps and do not involve any kind of payment or attachment to use.

Many ways to help your app online are free. This kind of free promotion is an efficient way to let more likely clients know about your app and can boost your sales when done properly. You can get popular blogs or evaluate sites to write about your new iPhone app.

When you need to support your iPhone apps believe all of your options and take action, but most useful and easy way is ask a popular blog writer to make an iPhone app reviews in his blog.

iPhone Games

I used to own many game consoles as I was youthful. The game boy, the nintendo, and you can go old as you can go, I have it.But when I grew older, I slowly realized that gaming with all folks huge cartridges may not suit me, so it kept the gamers gaming spirit concealed inside.

Discreet, grand graphics and really cool game choices. Ah, yes, the iPhone has become my gaming engine of option. With also cheap but Cool Game I can enjoy a selection of game genres of my liking.
From racing to RPG, to more casual games when you just want to "kill time" while waiting in line or something like that. Then bear was the PSP's, the Nintendo DS, and further portable gaming consoles that went well-liked with all those cool graphics and grand games of each genre.

The iPhone, ah, the sheer mastermind of Macintosh, isn't it? A grand company creating a hip phone with all the cool graphics and crossing point built in a pocket size mobile phone. I wanted amazing discreet, yet it might deliver the gaming skill I always wanted, the grand graphics, the gameplay, and the gamer inside of me could be unleashed.

The news bust out that iPhone was made, and there was a "sub-world" if I might call it, iPhone gaming. For the reason that of the great hardware Mac shaped with the iPhone, applications did not only came in calculators or the default games like Snake, but it created a whole new opportunity to enjoy gaming smooth in a mobile phone such as the iPhone. It sure made some high hopes for me, because I can bring my gaming experience wherever and do it when I decide, but there is another tiny predicament, working in the commercial world, don't you think its a turn off considering a grown man working with a PSP in hand? Well, in my opinion at least, I was not comfortable with the thought.

50iPhone Games Apps in 9 parts

Saturday, 3 December 2011

IPhone Apps For Business



  • 1. Das iPhone/Smartphones
  • 2. Apps
  • 3. Business Apps
  • 4. SimpleMind Xpress - mindmapping
  • 5. WorldCard Mobile
  • 6. Dragon Dictation
  • 7. Fazit

1. Das iPhone/Smartphones

Die Zeiten in denen ein Handy noch als ein solches bezeichnet wurde und nur für Telefonate und Textnachrichten benutzt wurde sind lange vorbei. Heutzutage gibt es sogenannte Smartphones. Smartphones sind kleine Alleskönner. Von einfachen Programmen wie etwa zur Terminverwaltung oder für Berechnungen, über komplexe Office Anwendungen wie Text- und Tabellenerstellung bis hin zu kompletten Navigationslösungen, alles kann mit diesem kleinen Gerät erledigt werden. Neben dem Telefonieren und Nachrichten schreiben ist es heutzutage kein Problem mehr ein E-Mail-Konto zu verwalten, zu spielen, Musik zu hören oder sogar Filme zu schauen. Es sind technisch quasi keine Grenzen gesetzt. Das Smartphone verbindet also die Funktionen eines Handys mit denen eines Office PCs.

Maßgeblich beteiligt am Siegeszug des Smartphones ist die Firma Apple, seit der Einführung ihres iPhones am 29. Juni 2007. Das US-Magazin Time wählte das iPhone der 1.Generation sogar zur „Erfindung des Jahres 2007“[1]. Das iPhone schaffte es, den bis dato eher unhandlichen und biederen Smartphones neuen Geist einzuhauchen. Ein schlichtes aber dennoch elegantes Design verbunden mit modernster Technik machte das iPhone zum absoluten Verkaufsschlager. Bis April 2010 sind weltweit insgesamt über 50 Mio. Geräte verkauft worden[2]. Inzwischen steht Apple nun kurz davor, die 4. Generation des iPhones heraus zu bringen.

Seit der Einführung des iPhones verschwindet das traditionelle Handy immer weiter vom Markt. Die Zeiten, in denen die Handys verschiedener Hersteller noch ein unterschiedliches Aussehen hatten sind inzwischen auch fast vorbei. Man benötigt auch keine Tastatur mehr, sondern gibt sämtliche Befehle über einen Touchscreen ein. Fast alle Smartphones sehen mehr oder weniger gleich aus. Ein schwarzes Gehäuse ohne Tastatur (im besten Fall noch eine ausziehbare) mit höchstens einer Handvoll Knöpfe. Es gibt natürlich nach wie vor noch Unterschiede in der Bedienung in Abhängigkeit vom jeweiligen Betriebssystem.

Neueste Zahlen belegen, das Apple mit seinem iPhone OS inzwischen den 3. Platz unter den mobilen Betriebssystemen einnimmt und sowohl bei den Marktanteilen wie auch bei den Einheiten einen ordentlichen Zuwachs seit 2008 hat[3].

2. Apps

Eine sogenannte App (von der engl. Diese Apps können bequem über den Apple App Store heruntergeladen werden. Entweder direkt über das iPhone, oder über iTunes (Multimedia-Verwaltungsprogramm von Apple u.a. zum downloaden von Apps und Synchronisierung mit dem iPhone). Kurzform für Application) ist nichts anderes als ein Programm bzw. eine Anwendung für das iPhone. Es gibt sowohl kostenlose als auch gegen Gebühr erhältliche Apps.
Apps werden sowohl von Firmen als auch von Privatleuten programmiert und über den App Store vertrieben.

Die Auswahl an Apps für das iPhone ist seit 2008 exponentiell angestiegen. Waren es im Juli 2008 noch etwa 500 Apps[4], ist die Anzahl inzwischen auf über 200000 gestiegen[5] Laut einer Pressemitteilung verkaufte Apple im Januar diesen Jahres 350 Apps pro Sekunde[6]. Inzwischen dürfte die Zahl weitaus höher sein und wird mit der Einführung des neuen iPhones sicher noch weiter steigen.

Im App Store gibt es nichts, was es nicht gibt. Bücher, Spiele, Anwendungen für die Bereiche Wirtschaft, Bildung, Unterhaltung und Finanzen um hier nur ein paar aufzuzählen. Dies lässt sich sehr gut am Ranking erkennen welches Apple für seine Apps hat. Öffnet man den App Store kann man zunächst nach Kategorien unterscheiden. Natürlich gibt es auch massenhaft Apps die absolut „sinnfrei“ sind wie z.B. das Geräusch eines Trockenrasierers zu imitieren oder die virtuelle Kreissäge, die bei Berührung des Touchscreens Blut spritzen lässt um einen abgeschnittenen Finger zu simulieren. Da solche sinnfreien Apps meist kostenlos oder für ein paar Cent zu haben sind, erfreuen sie sich trotz allem größter Beliebtheit. Innerhalb einer Kategorie kann man die Apps dann nach „Meistgeladen“, „Meistgekauft“ oder „Datum“ sortieren. Die Kategorie „Meistgeladen“ bezieht sich fast ausschließlich auf kostenlose Apps.

Aber neben der Masse an sinnfreien Apps gibt es auch eine große Anzahl welche einem das Leben einfacher machen soll und das iPhone auch wirklich sinnvoll erweitern bzw. Auch Apps die einem Restaurants, Bars, Supermärkte und Tankstellen in der Umgebung anzeigen, machen durchaus Sinn, wenn man sich in einer fremden Stadt befindet. Ergänzen wie beispielsweise verschiedene Navigationslösungen. Diese stehen den reinen Navigationsgeräten in fast nichts mehr nach.

Die Top 5 Kategorien an Apps sind:[7]

1. Bücher
2. Spiele
3. Unterhaltung
4. Bildung
5. Reisen

3. Business Apps

Was das iPhone inzwischen auch für Geschäftsleute immer interessanter macht sind die sogenannten Business Apps.

Business Apps sind Anwendungen einerseits für den privaten aber hauptsächlich für den geschäftlichen Bereich. So können zum Beispiel Dokumente, Tabellen oder Kalkulationen ohne weiteres mit einer Office App erstellt, bearbeitet und gespeichert werden. Dies kann jedoch schnell zu enormen Kosten führen, da die meisten hochwertigen Office Pakete nicht umsonst zu haben sind. Jedoch gibt es von fast jeder App auch eine sogenannte „lite“ story Die „lite“ Versionen sind kostenlose Programme, welche es erlauben die App zwar zu nutzen, aber nicht in vollem Umfang. Für manch einen reichen die beschränkten Funktionen schon aus, für andere ist es eine gute Möglichkeit das Programm ausgiebig zu testen bevor man sich für den Kauf der Vollversion entscheidet. Jedoch kann man auch bei der simplen Wahl einer Office App schnell die Übersicht verlieren, da es wie auch bei den meisten anderen Apps mehrere Versionen von verschiedenen Anbietern gibt. Zwar gibt es bei fast allen Apps Kundenrezensionen welche das Programm bewerten und beurteilen, jedoch sind diese Meinungen meist sehr subjektiv. Um parson das richtige Programm für sich zu finden, muss es einfach ausprobiert werden.

Sucht man im Internet nach dem Begriff „Business Apps für das iPhone“ findet man zahlreiche Seiten, auf denen verschiedene „Top Ten Apps for Business“ empfohlen werden. Fast überall finden sich Apps wie z.B. eine Office Suite, virtuelle Notizzettel, Übersetzungsprogramme und Kommunikationsprogramme wie Skype oder Twitter. Letztere sind meiner Meinung nach jedoch nicht unbedingt Business Apps.

Apple selbst preist auf seine Homepage die bereits vorinstallierten Apps wie den Kalender, den Email Client, die Sprachmemo Funktion und das schnelle und einfach Abrufen von Aktienkurse als unverzichtbar für Unternehmen an. Was definitiv ein Vorteil für Unternehmen bietet, ist die Unterstützung von Microsoft switch ActiveSync. Dies gewährleistet die regelmäßige Synchronisation mit den Servern, so dass Emails, Kontaktdaten und Termine per Push-Funktion sofort an das iPhone weitergeleitet werden. Es reicht heutzutage auf Meetings also aus, das iPhone dabei zu haben. Man braucht nicht mehr den Laptop mit sich zu tragen.

Auch im Bereich Business Apps heißt es inzwischen: Es gibt nichts was es nicht gibt. Ob man auf die Schnelle den Pagerank einer bestimmten Seite ermitteln will, die aktuelle Klickrate für den eigenen Online Auftritt ansehen möchte, oder Dashboards mit Geschäftsinformationen anzeigen will.

Alles ist möglich mit der richtigen App.

Apple hat auf seiner Homepage auch eine Top Ten Liste der Apps für Unternehmen für das iPhone zusammengestellt[8]: (Stand:26.05.10)

1. Dragon aural test (Spracherkennung zum Schreiben von SMS` oder E-mails)
2. DaVinci for iPhone (u.a. skizzieren von Bauplänen eines Hauses)
3. Job Search (Finden von Stellenangeboten)
4. Remote Desktop Lite (Fernsteuerung eines PCs)
5. Currency Converter (Währungsumrechner)
6. Jobs (Finden von Stellenangeboten)
7. UPS Mobile (Warensendungen verfolgen)
8. FedEx Mobile for iPhone (Warensendungen verfolgen)
9. USPS Mobile™ (Finden von Briefkästen und Poststationen)
10. Mocha VNC Lite (Fernsteuerung eines PCs)

Immer mehr Firmen nutzen das iPhone auch innerhalb ihres Unternehmens und setzen es gezielt ein[9].

"Wir setzen das iPhone innerhalb des Unternehmens ein, um Kosten zu senken und die Produktivität zu steigern. Inzwischen fragen uns unsere Kunden, wie sie das iPhone ebenfalls für diese Zwecke nutzen können." Torsten Strass, CEO bei Logica in Deutschland

"Apple ist der neue Standard bei Axel Springer. Das iPhone ist ein großartiges Mobilgerät, das die Produktivität im Unternehmen steigert." Michael Zurheide, Director of IT Operations

"Das iPhone für die Nutzung der Exchange Funktionen einzurichten, ist extrem einfach. Wir müssen lediglich eine Verbindung zwischen Gerät und Exchange Server herstellen und die Anmeldeinformationen des Benutzers eingeben und schon ist das iPhone einsatzbereit." Scott Skellenger, Senior Director of Global IT Operations

"Mit dem iPhone ist es egal, ob die Mitarbeiter zu Hause, unterwegs oder bei einem Kunden sind - sie haben dennoch alles zur Hand, was sie brauchen, um Kraft erfolgreich zu vertreten."
Dave Diedrich, Vice President, Information Systems, Kraft

"Mit dem iPhone können wir Fragen klären, während wir im wahrsten Sinne des Wortes auf der Baustelle im Dreck stehen." John Stadick, Vice President of IT, Sunbelt Rentals.

4. SimpleMind Xpress - mindmapping

Die App SimpleMind Xpress – Mindmapping ist eine Anwendung der Firma SimpleApps. Wie der Name schon sagt, ist es eine App zum schnellen erstellen von Mindmaps. Die aktuelle Versionsnummer der App ist 1.1 und wurde auch unter dem iPhone OS 3.0 auf Funktionstüchtigkeit getestet. Die App ist kostenlos über den iTunes Store zu bekommen und kann aufgrund der geringen Größe von gerade einmal 0.3 MB sehr schnell heruntergeladen werden.

Das Programm ist sehr einfach und übersichtlich gehalten und hält was es verspricht, nämlich einfaches und schnelles erstellen von Mindmaps. Dies ist gerade in Meetings oft von Nöten, in denen Vorschläge schnell und unsortiert zusammengetragen werden und gerade kein Laptop zur Hand ist. Aber auch für ein simples Brainstorming bspw. während einer Geschäftsreise per Bahn kann die Mindmap Technik gut angewendet und sofort in verschiedenen Pfaden abgespeichert werden. Die Mindmap ist dann z.B. nicht nur innerhalb der App aufzurufen sondern kann als Bild in den iPhone Photoordner exportiert und dort dann auch jederzeit angeschaut werden.

Das erstellen einer Mindmap ist wahrlich simpel. Es besteht auch die Möglichkeit ganze Äste zu kopieren oder auszuschneiden um sie an einem anderen Ast wieder anzuhängen. Hat man sich einmal vertippt kann über die „Rückgängig“ bzw. „Wiederherstellen“ Taste der vorherige Zustand wieder hergestellt werden. Nach der Wahl des Zentralen Themas kann mit einem einfachen Tippen auf das „Plus“ Zeichen ein neuer Ast hinzugefügt werden. Diesem Ast lassen sich beliebig viele Unteräste zuordnen. Per Ziehen mit dem Finger über den Touchscreen lassen sich sämtliche Äste in die gewünschte Position bringen. Auch die Hintergrundfarben können nach Belieben geändert werden.

Da die App kostenlos ist und Mindmaps in vielen Situationen von Nutzen sein können, ist sie absolut empfehlenswert gegenüber anderen Apps welche bei vergleichbarer Leistung nur gegen Gebühr zu haben sind.

5. WorldCard Mobile

Die App WorldCard Mobile – business card reader & business card scanner der Firma Penpower Technology Ltd. ist im App Store für 4,99€ zu erhalten. Die Versionsnummer ist 1.2.5 und die Größe des Programms liegt bei 5.9 MB. Voraussetzung zur Nutzung dieser App ist das iPhone OS 3.0 und ein iPhone 3GS. Es besteht auch die Möglichkeit die App mit einem iPhone 3G zu nutzen, jedoch benötigt man hierfür eine recht teure Hülle mit einer Fokuslinse.

Die App ist ebenso simple wie genial. Man legt einfach eine Visitenkarte auf einen festen Untergrund und fotografiert sie mit dem iPhone. Das Programm erkennt die Daten auf der Visitenkarte und liest die erkannten Informationen anschließend in das Adressbuch ein. So werden mit nur einem Druck sämtliche Daten wie Telefon-, Fax- und Mobilnummer sofort dem Namen auf der Visitenkarte zugeordnet und als neuer Kontakt angelegt. Sogar das einlesen eines Bildes, wenn auf der Visitenkarte vorhanden, und die Zuordnung zum Kontakt stellt kein Problem dar.

Insgesamt unterstützt das Programm das einlesen der Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Niederländisch und Spanisch.

WorldCard Mobile ist auch als kostenlose „lite“ Version verfügbar, kann aber in der ersten Woche nach der Installation nur 3 Kontakte einlesen und danach nur noch einen pro Woche. Für Geschäftsleute die öfter Kontakt zu Geschäftspartnern haben und somit auch mehrere Visitenkarten bekommen, eignet sich die Vollversion mit der unbeschränkten Möglichkeit Kontakte zu speichern besser.

6. Dragon Dictation

Die App Dragon Dictation ist eine kostenlose App der Firma Nuance Communications. Die App hat die Versionsnummer 1.3.2 und eine Größe von 4.4 MB. Leider kann sie nur im amerikanischen App Store heruntergeladen werden. Dafür benötigt man also auch einen amerikanischen Account bei iTunes. Diesen zu erstellen ist aber genauso einfach wie einen deutschen Account einzurichten.

Dragon Dictation ist ein Spracherkennungsprogramm. Nach dem starten der Anwendung spricht man den Text einfach in das Mikrofon des iPhones und das Programm wandelt das gesprochene Wort in Text um. Danach kann der Text entweder per Email oder SMS verschickt werden. Ebenso bei der Speicherung des Textes innerhalb des Notizbuches. Bei der Versendung per SMS wechselt die App zwar automatisch in das SMS Menü des iPhone, jedoch muss der Text per doppeldruck auf das Touchscreen eingefügt werden. Bei Versand per Email fügt sich der Text automatisch in eine neue leere Email ein. Natürlich kann der Text auch jederzeit noch per Tastatureingabe verändert werden.

Leider muss das iPhone über eine Internet Verbindung verfügen, da der gesprochene Text auf den Server der Firma Nuance Communications geschickt, dort in Text umgewandelt und anschließen wieder an das iPhone zurückgesandt wird.

Da die App momentan nur im amerikanischen Store zu haben ist, funktioniert sie auch nur in englischer Sprache. Laut Angaben des Herstellers soll die App aber in der zweiten Jahreshälfte 2010 sowohl im deutschen iTunes Store als auch mit deutscher Sprachunterstützung zu haben sein.

Für Geschäftsleute die ständig Email und Textnachrichten verschicken müssen, aber sehr „Tippfaul“ sind, eignet sich diese App hervorragend.

7. Fazit

Ob das iPhone nun die „Revolution“ war bzw. ist, wie uns Apple gerne glauben machen will, darüber lässt sich streiten. Fakt ist, seit seiner Einführung hat es einen Hype ausgelöst der bis heute ungebrochen ist und mit der kommenden Einführung der 4. Generation auch mit Sicherheit nicht nachlassen wird.

Inwiefern das iPhone mit seinen Apps in Zukunft die Business Branche verändern und bereichern wird bleibt abzuwarten, da andere Hersteller den Trend inzwischen auch erkannt haben und immer stärker versuchen gleich zu ziehen.

Zwischen der schier grenzenlosen Auswahl an Apps war es nicht einfach einige gezielt auszuwählen und diese etwas näher vorzustellen. Inwieweit diese Apps für den Leser dieses Artikels nützlich sind, kann ich an dieser Stelle nicht beurteilen. Die drei Apps, welche ich für diesen Artikel herausgesucht habe, erschienen für mich persönlich am sinnvollsten, da sie nicht nur geschäftlich sondern auch privat einen großen Nutzen haben. Für Sie eignen sich vielleicht ganz andere Apps.

Friday, 2 December 2011

IPhone Software Development Kit , Application Preferences

An IPhone Application can be configured via the Settings menu, this tutorial illustrates how you can make a settings view for your app and then read the selected settings from your application.


Step 1: Create a Sample Application
·         I have used an application similar to the one created in the lesson obtainable here (IPhone SDK Hello World).

Step 2: Create a Settings Bundle

Create a new File Command + N and then select Settings from the side menu and Settings  Bundle.
This is in fact a graphical representation of an XML file which defines the settings and how they are displayed. (You can see the xml code by right clicking the file and selecting Open as Plain Text. The file must be named Settings.bunch to work fittingly. This will create two new files Root.strings and Root. plist. Open the Root.plist file and you should see the subsequent screen register some sample settings.

Step 3: Define Settings Schema

The Root element has three child basics (1) Title; which defines the title of this settings view and is set to the name of the request. (2) StringTable; which is not covered in this tutorial. (3) PreferenceSpecifiers which contains all the settings we wish to obtain from the user. PreferenceSpecifiers has type Array and has a child element of type glossary for each setting: Item 1, item2 and so forth. We can add items by selecting PreferenceSpecifiers and clicking the Grey button at the end of the row.

Each setting has plentiful properties of type string including the common required properties; Title and Type (Note all strings are case sensitive). There are seven probable controls which can be selected using the Type material goods. The title defines the label displayed beside the control used to modify the setting and type defines the type of control used.


This is the simplest control and has only the two properties defined described beyond. It is used as a separator to break-up groups of similar settings. It cannot believe any input from the user.


This displays a "Read Only" setting it cannot accept input from the user but can be used to present settings changed somewhere else.


This is a run property which can be set to any text, the text is used as a key to map to the value that a user will enter into the control.  


Another String chattels which can store any text, this defines the Text that will be displayed in the specifier.


The next category of control is the TextField, it has some bonus properties which are listed below.


This is a String chattels which can be set to any text, the text is used as a key to map to the rate that a user will enter into the text field.  
DefaultValue:                                                                                                                                                              Another String property which can store any text this defines the initial Text that will be entered into the TextField when it is first loaded.


This is a boolean property which defines if the charecters of the text field will be hidden, set to enabled for password fields.


A filament possessions which can have one of the subsequent values: Alphabet, NumbersAndPunctuati on, NumberPad, URL, EmailAddress. This property specifies which type of keyboard to exhibit when text field is favorite.


A thread property which can have one of the following values: None, Sentences, Words, AllCharacters


A filament property which can have one of the subsequent values: Default, No, Yes


This displays a slider on a bar which allows the user to select a number in a specified range. In totaling to the standard Title and Type specifiers the Slider has the follow properties.


This is a series possessions which can be set to any text, the text is used as a key to map to the value that a user will enter into the control.  


A property storing a mathematical value which corresponds to the slider being on the missing end of the bar.

MaximumValue :

A home storing a numerical value which corresponds to the slider being on the right end of the bar.


 A geometric  goods which defines the original location of the slider. 


Displays a toggle switch which can be either
On or Off.


This is a series property which can be set to any text, the text is worn as a key to map to the rate that a user will enter into the control. 


A boolean property which defines the value of the control of the toggle pin is in the On pose.
FalseValue:                                                                                                                                                                     A boolean property which defines the value of the control of the toggle button is in the Off position.


A boolean property which defines the location of the Toggle switch the first time it is loaded.


Displays a list in a following view and allows the user to select one factor from the list.


This is a String property which can be set to any text, the text is used as a key to map to the cost that a user will penetrate into the control. 


A goods of type Array which provisions sub-elements of type String, each element provides a a pos sible value for the manage to take. 


A property of type array which supplies sub-elements of type String, each element provides a textual representation of one of the values specified in the earlier property. For example if the first factor of the values collection is "01" and the first element of the titles array is "January" then the user is shown January but if January is selected the value stored for the control is 01.  


Another String property that defines the initial value of the control, should be one of the basics of the Values list.



This is a series property which can be set to any text, the text is used as a key to map to the charge that a user will enter into the control. 


The name of an extra plist file without the annex.
Step 4: Retrieving Values of Settings

You can recover the value of a setting by using the control given less; Replace the hilighted text with the name of the location you want to get the value of. 

NSString* settingValue = [[NSUserDefaults standardUserDefaults] stringForKey:@"<Setting Key>"]

Step 5: Loading a Child Pane

The final of the Seven control allows you to add a sub view. The method to do so is to add a new file Command + N and select Other from the menu on the right Property List from the list of fle types.

Create a child prefernces schema closely as you created the original scheme.
No in the original plan add a PSChildPaneSpecifier and add a File item to the specifier with the file name of the child view (less the addition).

Technically this should be sufficient but as you will see if you run your code now the child view will not load. To load your child view the child plist file has to be within the settings collection but I can't find a way of doing this from within XCode (after half an our of random tinkering). So just open a workstation and move the file into the bundle yourself. To do this browse to the index containing your xcode project, and find child.plist file (or suchlike you named it). Use mv child.plist Settings.bundle/child.plist to move your file and then click Build and Go in XCode.

If there is some way of stirring files into the collection through XCode that you know of please leave a coment and I will update this file.

Concluding Note

This article is a bit raw please leave comment in case everything is not clear, you have some suggestions or if you spot any mistakes.
Appendix A: NSLogs

To see the NSLog output generated by clicking the "Load Preferences" button in the sample code click the highlighted switch in shown in the figure. It will open the log output window.

Twitter Delicious Facebook Digg Stumbleupon Favorites More

Design by Free WordPress Themes | Bloggerized by Lasantha - Premium Blogger Themes | Powerade Coupons